DJK Sokol Ralbitz Horka - AH 1:4 (0:3)

09.07.2021 Beitrag von A.Perschau: Souveräner Auftritt der Altherren zum Restart! Mit einem überzeugenden 4:1-Auswärtssieg im Pokal-Achtelfinale beim DJK Sokol Ralbitz/Horka beendeten die Altherren die mehr als neunmonatige coronabedingte Zwangsspielpause und sicherten sich damit überraschend deutlich den Einzug in das Viertelfinale. Die Anfangsphase der Begegnung gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften suchten mit spielerischen Mitteln den Erfolg. Nach und nach übernahmen jedoch die Hermsdorfer immer mehr die Spielkontrolle und erzielten folgerichtig durch Dennis Laszlo in der 21. Spielminute den Führungstreffer. Nach toller Vorarbeit von Rico Hampel erhöhte Namensvetter Rico Ruhland in der 34. Minute auf 2:0. Quasi mit dem Pausenpfiff stellte Kapitän Jörg Tietze mit einem sehenswerten Treffer ins linke Dreieck mit dem schwächeren linken Fuß den 3:0-Halbzeitstand her und sorgte so für eine Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel diktierten die Gäste aus Hermsdorf weiter das Spielgeschehen, versäumten es trotz mehrerer Großchancen aber, das vierte Tor nachzulegen und somit den Sack endgültig zuzubinden. So kamen die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit fast aus dem Nichts per Elfmeter zum 1:3-Anschlusstreffer und zu neuer Hoffnung, die Partie noch drehen zu können. Tatsächlich entfachten die Einheimischen noch einmal eine kleine Druckperiode und kamen zu einigen Ecken und Freistößen. Der HSV überstand diese kurze Drangphase des Gegners jedoch schadlos und wurde zum Ende des Spiels wieder dominanter. Nachdem Rico Ruhland in der Schlussphase noch einen fulminanten Distanzschuss an die Querlatte donnerte, netzte Dennis Laszlo zwei Minuten vor Ultimo per Abstauber zum 4:1-Endstand ein, der auch in dieser Höhe als verdient zu bezeichnen ist. Insgesamt legten die Altherren nach der langen Spielpause einen bemerkenswert abgeklärten Auftritt in Ralbitz hin mit einer geschlossenen und ansprechenden  Mannschaftsleistung sowohl in spielerischer als auch in kämpferischer Hinsicht. So kann es weitergehen!  Zum Spiel -->

SV Bischheim Häslich AH - AH 0:2 (0:0)

02.10.2020 Beitrag von A.Perschau: Die Altherren bleiben 2020 weiter ungeschlagen! Auch im dritten Aufeinandertreffen binnen sechs Wochen mit dem SV Bischheim-Häslich behält der HSV die Oberhand und fährt dank einer starken Schlussviertelstunde und zwei Treffern von Christian Weise in der Schlussphase der Partie einen allerdings insgesamt mühevollen Arbeitssieg ein. Gegen gut gestaffelte und sehr engagiert zu Werke gehende Gastgeber tun sich die Hermsdorfer lange Zeit schwer. Ungewöhnlich viele Fehlabspiele sowie Defizite in der Aggressivität und Zweikampfführung lähmten den eigenen Spielfluss und ließen die Gastgeber immer wieder ins Spiel kommen und eigene Akzente setzen. Erst in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit kam der HSV stärker auf und erzielte folgerichtig noch zwei Treffer zum dennoch nicht unverdienten Erfolg und somit zum vierten Testspiel-Sieg in Folge.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen